• Amsterdam

Diemen, 8. Sept. 2018: In Amsterdam werden insgesamt 16 U-Bahn-Stationen von Hegeman+ Bouw & Infra modernisiert. RECO unterstützt Hegeman+ und sorgt dafür, dass Reisende barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen erhalten. Nach den U-Bahn-Stationen Van der Madeweg (2016), Spaklerweg (2017) und Venserpolder (2018) kommen die Materialien von RECO nun an der Station Verrijn Stuartweg zum Einsatz.  

Getrennte Passagierströme

Wie schon bei den vorhergehenden Stationen wird die Verteilhalle der Station Verrijn Stuartweg komplett renoviert. Damit die Passagierströme nicht behindert werden, hat Hegeman+ vorübergehend einen Zugang zur Station eingerichtet. Dazu hat RECO an einem anderen Standort eine komplett barrierefreie Fußgängerbrücke errichtet. Da die U-Bahn-Gleise über eine Böschung verlaufen, musste ein erheblicher Höhenunterschied von der Erdoberfläche aus gesehen überbrückt werden.

Layher Allround Gerüstkonstruktion

Für ihre Gerüstkonstruktionen verwendet RECO ausschließlich das Allround-System von Layher, einem Unternehmen aus Deutschland, das weltweit Gerüstkonstruktionen liefert. Layher ist u.a. auf Übergangslösungen für öffentliche Veranstaltungen spezialisiert. Der Vorteil ist, dass die Gerüstsysteme von Layher alle Anforderungen im Zusammenhang mit der Benutzerfreundlichkeit erfüllen. Das lässt sich nicht nur an der erforderlichen Tragkraft, sondern auch an der Verarbeitung und der Auswahl spezifischer Materialien ablesen. Somit sind alle Sicherheitsanforderungen für die Nutzung im öffentlichen Bereich erfüllt.

Entlastung der Böschung

Die Fußgängerbrücke wurde am Standort in Koudekerk aan de Rijn vorgefertigt angeliefert und in einer einzigen Hebebewegung installiert. Die Spannweite der Brücke ist so groß, dass die Brücke nicht auf der Böschung lastet. An beiden Seiten der Gleisen ruht die Fußgängerbrücke auf zwei so genannten Schwerlasttürmen.

Einsatz von GEDA P185 Personenersatzaufzügen

Damit die Fußgängerbrücke barrierefrei, sicher und für alle Reisenden zugänglich bleibt, setzt RECO außerdem zwei GEDA P185 Personenersatzaufzüge ein. Um die hinreichende Stabilität der Fußgängerbrücke zu gewährleisten, wurde die Konstruktion mit Ballastblöcken ausgestattet. Anschließend wurden die Mastelemente der GEDA-Aufzüge mithilfe von in Längsrichtung verstellbaren Trägern verankert.

Auf benutzerfreundliche Lösungen für barrierefreien Zugang spezialisiert

In den vergangenen zehn Jahren hat RECO sich auf befristete Lösungen für barrierefreien Zugang in Verkehrsstationen wie Bahnhöfen, U-Bahn-Stationen und Flughäfen spezialisiert. Die Projekte erstrecken sich von der Aufstellung benutzerfreundlicher Treppen bis hin zur Renovierung kompletter Bahnhöfe (z.B. Hauptbahnhof Utrecht). Das Alleinstellungsmerkmal von RECO ist, dass das Unternehmen Auftraggebern unter einem Dach flexible und sichere benutzerfreundliche Lösungen anbietet, die schnell auf- und wieder abgebaut werden können. So bleiben diese Verkehrsstationen für alle Reisenden zugänglich.

Keine anderen Beteiligten.

Hier können Sie unverbindlich ein Angebot anfordern. Herzlichen Dank für Ihr Interesse in Reco Special Products. Um Ihnen ein aussagekräftiges Angebot unterbreiten zu können, bitten wir Sie folgende Angaben zu machen. Ihr Angebot wird Ihnen so schnell wie möglich zugestellt.

Kontaktdaten

* Pflichtfeld

Datei hinzufügen

Menu Title