• RECO Lift Solutions unterstützt die Deutsche Bahn mit der barrierefreien Zugangsgestaltung einer Fußgängerersatzbrücke in Berlin
  • RECO Lift Solutions unterstützt die Deutsche Bahn mit der barrierefreien Zugangsgestaltung einer Fußgängerersatzbrücke in Berlin
  • RECO Lift Solutions unterstützt die Deutsche Bahn mit der barrierefreien Zugangsgestaltung einer Fußgängerersatzbrücke in Berlin
  • RECO Lift Solutions unterstützt die Deutsche Bahn mit der barrierefreien Zugangsgestaltung einer Fußgängerersatzbrücke in Berlin
  • RECO Lift Solutions unterstützt die Deutsche Bahn mit der barrierefreien Zugangsgestaltung einer Fußgängerersatzbrücke in Berlin

Berlin, Montag, 19. August 2019: Der Bahnhof Berlin-Schöneweide wird bereits seit mehr als 100 Jahren von der Deutschen Bahn (DB) genutzt, entspricht jedoch nicht mehr den heutigen Anforderungen. Daher wird der Bahnhof modernisiert, sodass er für Reisende der DB attraktiver und angenehmer wird.

Personenunterführung

Der Bahnhof Berlin-Schöneweide verfügt über eine Personenunterführung, die mit Personenaufzügen ausgestattet ist. Während der Modernisierungsarbeiten können diese Aufzüge nicht mehr benutzt werden. Aus diesem Grunde hat die DB beschlossen, eine Fußgängerersatzbrücke zu errichten. Diese Brücke wurde von der Fa. Spitzke aus Großbeeren errichtet. Um diese Fußgängerersatzbrücke für alle Reisenden sicher und bequem zugänglich zu halten, hat RECO Lift Solutions aus Waddinxveen (NL) die Brücke mit 3 Typ-PP-Personenersatzaufzügen ausgestattet.

Bahnhofsbelebung und Kundenurteil

Nach dem Bahnhof Eggolsheim und dem S-Bahnhof Nürnberg Messe ist dies für RECO das dritte Mal, dass es auf dem deutschen Infrastrukturmarkt eine Fußgängerersatzbrücke mit RECO-Personenaufzügen ausrüstet. „Auf dem deutschen Infrastrukturmarkt erhalten wir von Ingenieurbüros und Ausschreibungserstellern immer mehr Anfragen nach unseren Behelfsaufzügen“, sagt Jakob Ebbens, zuständig für den internationalen Markt. „Um das Reisen mit der Bahn attraktiver zu machen, verbessern die Beförderungsunternehmen nicht nur die Züge und den Fahrplan, sondern auch die Bahnhöfe.“ Untersuchungen haben ergeben, dass die Belebung der Bahnhöfe zu nicht weniger als 25 % das Kundenurteil der Reisenden bestimmt. Ein sicherer und barrierefreier Zugang zu den Zügen ist für die Reisenden ein Grundbedürfnis und ist daher bei diesem Kundenurteil von großem Gewicht.

Schnell und modular

Im Rahmen dieses Projekts wurde ein Aufzug während einer nächtlichen Streckensperrung aufgebaut. Die restlichen beiden wurden tagsüber errichtet, sodass der Aufbau innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen war. Für die Montage wurde derselbe Kran (500-to-Kran von Thömen aus Potsdam) eingesetzt, der für die Fa. Spitzke die Fußgängerersatzbrücke eingehoben hatte. Die Personenaufzüge von RECO und die Fußgängerbrücke von Spitzke haben jeweils einen vollständig modularen Aufbau. Das hat den Vorteil, dass beide Systeme sehr einfach an wechselnde Spannweiten und Beförderungshöhen angepasst werden können, sodass sie für jedes Projekt passend gemacht werden können.

TÜV-geprüft

Nach dem Aufbau wurden die RECO-Ersatzaufzüge vom TÜV Süd geprüft. Ein Bestandteil dieser Prüfung ist die Erprobung der Sprechfunkverbindungen, die mit der 3-S-Servicezentrale der DB verbunden sind. Wie schon bei den Projekten in Eggolsheim und Nürnberg leistet der örtliche Partner von RECO, die Aufzugfirma Schmitt + Sohn, wiederum Unterstützung durch die Wartung der 3 RECO-Aufzüge.

Keine anderen Beteiligten.

Hier können Sie unverbindlich ein Angebot anfordern. Herzlichen Dank für Ihr Interesse in Reco Special Products. Um Ihnen ein aussagekräftiges Angebot unterbreiten zu können, bitten wir Sie folgende Angaben zu machen. Ihr Angebot wird Ihnen so schnell wie möglich zugestellt.

Kontaktdaten

* Pflichtfeld

Datei hinzufügen

Menu Title