RECO Lift Solutions installiert 2 x 2 Ersatzaufzüge in Bonn

bonn, duitslandIm vergangenen Frühling hat die Immobiliengesellschaft Deutsche Annington (DA) die Renovierung von 4 Appartementgebäuden in Bonn in Angriff genommen. Im Rahmen des Projekts hat das Aufzugsunternehmen Kone kürzlich mit der Modernisierung der ersten beiden der insgesamt 4 vorhandenen Aufzüge angefangen. Um die Arbeiten ausführen zu können, werden die Aufzüge 4 Wochen außer Betrieb genommen.

Bedingung von DA war, dass die Appartements auch während der Renovierung der Aufzüge für die Mieter ungehindert zugänglich bleiben. Um dies zu ermöglichen, hat RECO Lift Solutions aus den Niederlanden unlängst die ersten beiden RECO Ersatzaufzüge installiert. Neben einem gesicherten Zugang werden durch den Einsatz der temporären Personenaufzüge die mit der Renovierung verbundenen Unannehmlichkeiten für die Bewohner auf ein Mindestmaß reduziert.

Dank der Modularbauweise der Aufzüge von RECO bleiben alle Appartement des zehn Stockwerke hohen Gebäudes auf einfache Weise zugänglich. Die Aufzüge sind für die Bewohner vom Treppenhaus aus über mobile Gehbrücken erreichbar.

In nur 2 Arbeitstagen sind beide Ersatzaufzüge einschließlich der Brücken aufgestellt und vom TÜV abgenommen worden. Die Notfallsprechanlagen der beiden Aufzüge wurden mit Kone verbunden, um bei Störungen direkt vor Ort schnelle Hilfe bieten zu können.

Die Aufzüge von RECO sind Tag und Nacht in Betrieb. Durch den geschlossenen Aufzugschacht ist der Lärmpegel auf ein Mindestmaß begrenzt. Der Schacht bietet daneben Schutz vor Windeinwirkungen auf die Kabine, um einen bequemen Transport für die Bewohner zu gewährleisten. Nachdem Kone die ersten beiden Gebäudeaufzüge modernisiert hat, baut RECO die Ersatzaufzüge ab, um diese an den nächsten beiden Standorten wieder aufzubauen.

Menu Title