Münchener Flughafen rüstet Fußgängerbrücke mit 2 Reco PP-Personenersatzaufzügen aus

AmReco, Reco-lift, Reco-aufzug, aufzug, munich Münchener Flughafen befindet sich eine 300 Meter lange Fußgängerbrücke aus Glas, die als Überbrückung der zentralen Zufahrt zum Flughafen dient. Als die Brücke unlängst erneuert werden musste, entschied man sich für eine mit 2 Personenaufzügen von Reco verbundene Ersatzbrücke.

 Anschluss
Die Brücke stellt die einzige Verbindung zwischen dem nördlichen und südlichen Flughafengelände für die Flughafengäste dar. Zugleich bietet sie Anschluss an die S-Bahnstation Besucherpark. Zwischen 1100 und 1500 Reisende benutzen die Brücke täglich.

Komplette Montage (und Demontage) der Überführung
Die Fußgängerbrücke wird im Rahmen der Erneuerung zunächst in mehrere Teile zerlegt und anschließend mit dem Lastwagen nach Regensburg transportiert. Nach einer gründlichen Rostschutzbehandlung wird die Brücke dann zum Flughafen zurückgebracht und dort wieder aufgebaut.

Transparente Schutzfolie
Die neue Brücke wird mit einer speziellen durchsichtigen Schutzfolie versehen. Die Folie soll verhindern, dass die Temperatur im Inneren der Brücke in den Sommermonaten zu stark ansteigt.

Anpassung an den Standort
Um etwaige Unannehmlichkeiten für die Reisenden auf ein Mindestmaß zu begrenzen, ist einer der beiden Reco PP-Ersatzaufzüge nachts aufgebaut worden. Nach dem Aufbau musste die Einstiegshöhe der beiden Aufzügen angepasst werden. Die modularen Reco PP-Personenaufzüge zeichnen sich durch ihre hohe Flexibilität aus. Noch am gleichen Tag wurde die Einstiegshöhe von den Monteuren von Reco auf die Gegebenheiten vor Ort abgestimmt. Danach sind die Reco-Aufzüge vom TÜV Süd geprüft und erfolgreich in Betrieb genommen worden.

Menu Title