IKEA Frankreich entscheidet sich beim Umbau der Niederlassung in Plaisir (Paris West) für einen RECO PP-Ersatzaufzug

Ikea, Paris, ersatzaufzugDas IKEA Einrichtungshaus im französischen Plaisir ist zwar erst vor 20 Jahren gebaut worden, jetzt jedoch schon wieder zu klein. Das Einrichtungshaus, das über eine Einkaufsfläche von bisher 14.000 m2 verfügte, wird daher um satte 24.000 m2 erweitert. Die damit verbundenen Bauarbeiten sind inzwischen gestartet.

Vorübergehender Ersatzeingang
Während der Umbauarbeiten ist das Geschäft für die Kunden von IKEA über einen vorübergehenden Ersatzeingang erreichbar. Auf diese Weise sollen die Unannehmlichkeiten für die Kunden auf ein Mindestmaß reduziert werden. Um für die Kunden einen 100% barrierefreien und sicheren Zugang zum Geschäft zu gewährleisten, hat RECO Lift Solutions aus den Niederlanden den Ersatzeingang mit einem RECO PP Personenersatzaufzug ausgerüstet. Dieser vollwertige Personenaufzug konnte in nur 1 Nacht installiert werden.

Erforderliche Aufzugskapazität
Ein wichtiger Grund für IKEA Frankreich, sich für den RECO PP Personenersatzaufzug zu entscheiden, bestand in der für den Kundenstrom erforderlichen Aufzugskapazität. Der RECO PP-Aufzug hat einen Traktionsantrieb, der mit einer Geschwindigkeit von 0,8 m/s, eine hohe Transportkapazität gewährleistet.  Daneben ist die Bedienung der repräsentativen Aufzugskabine mit der in den sonst üblichen IKEA-Aufzügen identisch. Dadurch bleibt die Benutzerfreundlichkeit gesichert.

Umweltfreundliche Vermietung
Nach Ablauf des vereinbarten Mietzeitraums wird der RECO PP-Aufzug zu RSP in die Niederlande zurücktransportiert. Hier wird der Aufzug technisch und optisch überholt. Anschließend wird der Aufzug für das nächste Projekt eingesetzt. Da der Aufzug nicht entsorgt wird, gehen auch keine wertvollen Rohstoffe verloren. Das Mieten eines Personenersatzaufzugs von RECO ist damit eine umweltfreundliche und nachhaltige Alternative.

Menu Title