Gate D42 am Flughafen Schiphol mit Reco PP Personenersatzaufzug und Fußgängerbrücke ausgerüstet

Personenersatzaufzug, schiphol airportDer Flughafen Schiphol baut derzeit auf Terminal D einen der vorhandenen Flugsteige in einen Flugsteig mit Anschluss an einen Vorfeldbus um. Die Passagiere werden demnächst von hier aus mit einem Personenbus zum Flugzeug befördert.

Um dafür zu sorgen, dass die Passagiere den Bus ungehindert erreichen können, wird der Flugsteig vom Aufzugbauer Kone mit einem Personenaufzug ausgerüstet. Die Fluggesellschaft KLM bat den Flughafen Schiphol jetzt darum, den Flugsteig bereits vor der geplanten Übergabe des Personenaufzugs in Betrieb nehmen zu können.  Auf Anfrage von Kone und Schiphol hat Reco dies inzwischen durch den Bau eines Personenersatzaufzugs und einer Fußgängerbrücke möglich gemacht. Der Reco-Aufzug konnte in nur 1 Nacht aufgebaut und anschließend komplett in die Sicherheitssysteme des Flughafens Schiphol integriert werden.

Brücke
Der Reco-Personenaufzug ist am Flugsteig D42 installiert worden. Damit der Aufzug vom D-Terminal aus zugänglich ist, wurde der Flugsteig D42 von Reco mit einer passagierfreundlichen Fußgängerbrücke ausgestattet.  Um einen maximalen Komfort zu gewährleisten, ist die Brücke wind- und wasserdicht. Daneben erfüllt die Brücke alle Brandschutz- und Sicherheitsanforderungen des Flughafens Schiphol.

Reco Aufzugsschacht mit minimaler Standfläche
Auf der so genannten Luftseite von Flughäfen ist der Platz äußerst knapp bemessen. Ein großer Vorteil des Aufzugs von Reco ist die geringe Standfläche, die nur 7,2 m2 beträgt. Damit nimmt der Reco-Aufzug ausgesprochen wenig Platz ein.

Menu Title